Sonntag, 10. Februar 2019

Rechenberg

Im Stadtteil St. Jobst im Osten gibt es eine Anhöhe, die sich Rechenberg heißt. Am Nordrand befindet sich eine kleine Volkssternwarte. Früher nannte sich die Anhöhe Schübelsberg, als sie noch vor den Toren der Stadt lag. (zu Wikipedia)


_______________________

die Rechenberganlage zieht sich im unteren Bereich bis vor zum Nordostring (Welserstraße)








im östlichen Teil geht es steil nach oben




mit schönem Blick nach unten




auch auf hübsche Wohnhäuschen südlich an der Hardenbergstraße

oder im Hintergrund auf den Businesstower



oben auf dem Rechenberg befindet sich der Philosophenweg




 
Was wie eine riesiger Sarkophag aussieht, ist ein Kenotaph zu Ehren des Philosophen Ludwig Feuerbach, der um 1860 auf dem Rechenberg wohnte




 
 


weiteres Denkmal für Feuerbach


Blick nach Südosten

Ansicht von Norden


ein bisschen versteckt am Knick des Regiomontanusweges ist die Sternwarte


im nördlichen flachen Teil gibt es eine Kleingartenkolonie

Neuer Wohnblock am Bingkreisel

Nur ein wilder Parkplatz und zwei abgewrackte Häuschen mussten weichen, um an der Zerzabelshofstraße Ecke Rohrmattenstraße, unweit des Zabok...