Dienstag, 26. Februar 2019

Schon mal was von der Schwabeninsel gehört?

Wenn man einen Nürnberger nach der Schwabeninsel fragt, müssen wohl die meisten mit den Achseln zucken. Dabei liegt sie zum Beispiel klar vor Augen, wenn man vom Trödelmarkt nach Süden in die Kaiserstraße geht: Ein Blick nach Osten Richtung Fleischbrücke gibt den Blick frei auf ein Baumdickicht, das auf einer kleinen Insel steht. Von 1298 (erstmalig erwähnt) bis 1856 stand dort die Schwabenmühle, die die Lorenzer Seite der Altstadt mit Mehl versorgte. Keine Brücke, kein Steg führt heute dorthin.


____________________

Blick von der südlichen Karlsbrücke in den ebenfalls südlichen Pegnitzarm nach Osten


Blick vom Trodelmarkt aus zurück

die hintere Baumreihe stellt die Schwabeninsel dar
die Liebesinsel (Teil des Trödelmarktes) im Vordergrund



Blick von der Fleischbrücke

Die Neubleiche

Südlich der Bahnlinie entlang der Burgerstraße und und Schanzenstraße hat man ein neues Wohnareal entwickelt und ihm den Namen "Neublei...