Dienstag, 19. Februar 2019

Bei den Nürnberger Zündhüdle

Das ehemaliges Fabrikgebäude der Rheinisch-Westfälischen Sprengstoff AG ist in städtischer Hand Hand und beherbergt ein Sozialamt. Allerdings werden Überlegungen für eine andere Nutzung des Neobarockbaus laut. Die Herstellung von Sprengstoffen sorgte im Volksmund lange Zeit für den Bezeichung "bei die Zündhüdle" für die Kurve am Kirchenweg.


______________________

Werkstor an der Ecke Lobsinger Straße/Kirchenweg



entlang des Kirchenwegs

mit Kurve und Leitplanke


der Neobarockbau von 1916

im Eingangsbereich


Rückgebäude Innenhof

Innenseite des Ostflügels




Die Neubleiche

Südlich der Bahnlinie entlang der Burgerstraße und und Schanzenstraße hat man ein neues Wohnareal entwickelt und ihm den Namen "Neublei...