Dienstag, 26. Februar 2019

Drahtziehen am Fluss: die ehemaligen Leonischen Werke

Im Ortsteil Mühlhof südwestlich von Reichelsdorf an der Rednitz gelegen, stehen noch die Gebäude, die einst zu den Leonischen Drahtwerken gehörten. Leider sind nicht mehr alle vorhanden, einige wurden abgerissen.


____________________

An der Mühlhofer Hauptstraße



ehem. Direktionsgebäude der Werke


Rückansicht - die rotweiß gestreiften Fensterläden zeugen von städtischem Besitz


wie zumeist wenn die ursprüngliche Firma verschwunden ist, macht sich erfreulicherweise innovatives Kleingewerbe breit




jede Menge (Zwischen-)Nutzer


der nördliche Sandsteinbau aus dem Jahr 1881 ist leider abgerissen worden

da ist nur noch eine kleine Gerüllwüste, die bis zur Brücke über die Rednitz reicht

die Brücke ist Teil der Ausfallstraße nach Schwabach

Blick von der Brücke zum Stauwehr, das die Fabrik genutzt hatte


Blick von Süden auf das Wehr


am anderen Flussufer ist eine idyllische Insel, da die Rednitz einen östlichen Seitenarm an dieser Stelle hat 


auch an eine kleine Arbeitersiedlung hat man damals gedacht - sie ist ein Stück südlich der Werke an der Stieberstraße

es handelt sich um acht Doppelhäuschen aus dem Jahr 1869



Die Neubleiche

Südlich der Bahnlinie entlang der Burgerstraße und und Schanzenstraße hat man ein neues Wohnareal entwickelt und ihm den Namen "Neublei...