Mittwoch, 20. Februar 2019

Dokumentierte dunkelste Zeit Nürnbergs

Das Dokumentationszentrum Reichparteitagsgelände ist im Kopfbau der alten Nazi-Kongreßhalle am Dutzendteich verortet. Die Dauerausstellung "Faszination und Gewalt" befasst sich mit den Ursachen, Zusammenhängen und Folgen der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft. Im Mittelpunkt steht die Geschichte der Reichsparteitage, die als im negativen Sinne imposante Massenveranstaltungen von der NS-Propaganda zur Inszenierung der "Volksgemeinschaft" genutzt wurden. Eine Erweiterung ist geplant.  (www.museen.nuernberg.de/dokuzentrum)

______________________

Eingang an der Bayernstraße



vom "Innenhof" der Kongresshalle sieht man die äußere Aufenthaltsfläche

Foyer

   


Beginn der Ausstellung































Blick in den "Innenhof" der Kongresshalle



der lange Weg entlang des "Pfeilers" zurück zum Ausgang




Innenhof des Kopfbaus


Gastronomie im Foyer

Die Neubleiche

Südlich der Bahnlinie entlang der Burgerstraße und und Schanzenstraße hat man ein neues Wohnareal entwickelt und ihm den Namen "Neublei...