Mittwoch, 20. Februar 2019

Die ehemalige "SS-Kaserne" am Südring

Im Volksmund hieß die ehemalige Südkaserne an der Frankenstraße noch lange Zeit SS-Kaserne. Tatsächlich wurde sie für die Nazi-Truppe erbaut, als Teil des Reichsparteitagsgeländes. Ab 1952 waren dort US-Soldaten stationiert und von diesen wurde der Komplex in "Merrell-Barracks" umgetauft. 1992 wurde er an die deutschen Behörden übergeben- mittlerweile residiert dort das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge und kleine Zweigstellen anderer Ämter. (zu Wikipedia)

_________________________






Ostflügel



Westflügel



Nebengebäude - heute der kulturell genutzte Z-Bau

Südseite mit der riesigen eingezäunten Freifläche


Die Neubleiche

Südlich der Bahnlinie entlang der Burgerstraße und und Schanzenstraße hat man ein neues Wohnareal entwickelt und ihm den Namen "Neublei...