Donnerstag, 13. Juni 2019

Nürnbergs neue Badebucht

Da die kleine Strandanlage an der Nordseite des Unteren Wöhrder Sees zum Baden nicht geeignet ist, hat man in jahrelanger Arbeit und über mehrere Bauabschnitte verteilt, auf der Südseite eine maximal 134 Meter tiefe Bucht durch einen 400 Meter langen Damm vom See abgetrennt, in die nun gefiltertes Wasser strömt und somit von 15 Mai bis 15. September Badequalität erreicht wird. Ein langgezogener Strand und Ufertreppen, eine Wasserparcours für Kinder, ein Fitnessparcours und eine Totalrenovierung der Uferareals folgten. Zuvor wurde oberirdisch ein in naturierten Schleifen verlaufender Seeabfluss gebaut. Letztes Baumaßnahme ist nun noch am östlichen Ende eine Umweltstation.

Bauphasen

_______________________

Die Bucht ist Teil  eines größeren Projektes rund um den Unteren Wöhrder See


vom Wöhrder Talübergang fährt oder geht man südlich des Sees nach Osten 


der neue Bach liegt einiges tiefer

das Wasser verschwindet unter die Erde und vereinigt sich mit dem Goldbach


einige Steintreppen sollen zum Sitzen einladen










Das Wasser für den Bach kommt aus dem See, nicht aus der Bucht

und muss zuerst unter einer Brücke durch, die den Buchtteil mit einem neu gestatteten kleinen Uferstück weiter westlich verbindet









man gelangt wieder auf den Hauptweg zurück

der alte Tretbootverleih wurde ein ganzes Stück weiter nach Westen verlegt













Das Holzhäuschen ist nur ein Betriebsgebäude - leider kein Kiosk
Gastronomische Bewirtschaftung ist leider nicht vorgesehen


Blick auf die Bucht






leider nicht benutzbarer Steg und eine Stelle, zum Boote ins Wasser zu lassen


Der Damm  - mit Treppen zum See

Baden darf man nur in der Bucht

die ist allerdings wirklich groß genug



eine der beiden Stellen, durch die das Wasser gefiltert in die Bucht fließt 




Der See - Blick nach Nordosten

Blick nach Südwesten


ein paar Treppen auch auf der Buchtseite



ein kleiner Pflanzen-Querdamm trennt den nördlichen Buchtteil ab
muss leider abgesperrt werden, weil sonst Idioten darauf herumtrampeln würden




der zweite Wasserfilter

Nordende der Bucht





zum Strand








vor dem Ansturm im Sommer

Am Ende des Strandweges geht es zu den drei neuen Parcours




Trimm-Dich-Pfad


Wasserspielplatz














Skater-Parcours




auf der anderen Seite des Hauptweges im Schatten des Norikus ist (vorläufig) noch alles wie aus den 70er-Jahren




Den Hauptweg zurück, am Norikus vorbei




Stifterhain





der Parkplatz wurde leicht verkleinert

 
der Norikus beherrscht weiterhin die Silhouette im Südosten

Nelson-Mandela-Platz vorläufig fertig

Der umgestaltete Nelson-Mandela-Platz wird von der Stadt erst einmal als fertig definiert. Was noch fehlt ist der vorgesehene Pavillon für d...