Samstag, 1. Juni 2019

Die Resi

An der Klingenhofstraße sind zwei alte Industriedenkmäler erhalten geblieben. Eines davon sind die ehemaligen Vereinigten Margarine-Werke Nürnberg - auch bekannt als Resi-Werke. Auf dem Anwesen steht ein mehrteiliger Gebäudekomplex in neubarocken Formen aus dem Jahr 1912 bis 1924.


________________

Südseite des vierflügeligen Betriebsgebäudes von 1912 an der Gräfenbergbahn (alte Ringbahn)

der weithin sichtbare Uhrturm


Ansicht von der Kieslingstraße in Schoppershof

kleineres dreiflügeliges Verwaltungsgebäude von 1912 (Westflügel) an der Klingenhofstraße


Innenseite


Ostflügel

und mittlerer Teil

prächtiger Erweiterungsbau des Betriebsgebäudes im östlichen Innenhof aus dem Jahr 1924

    
Hinterer Teile des großen Betriebsgebäudes


Verbindungsbrücke

Rückseite

Glastreppenhaus an der Rückseite

Maschinenhaus an der Westseite - ebenfalls 1912


Ansicht von außen


der Innenhof ist durch Absprerrungen in zwei Teile geteilt


an den großen Betriebsbau kommt man über diese Zufahrt östlich des Verwaltungbaus



Ostflügel des Verwaltungbaus

Eingang zur Disco

Nordflügel


weiterer Eingang zum großer Hof mit Parkplatz im Ostteil




Westflügel


wieder die Südseite

eine früheres Stellwerk an der Bahnlinie wurde von der Bahn aufgegeben und der Resi-Verwaltung überantwortet, Man kann das lauschige Gebäude für Partys mieten

es steht südwestlich des Resi-Komplexes und heißt jetzt "Stellwerk 1"

Neuer Wohnblock am Bingkreisel

Nur ein wilder Parkplatz und zwei abgewrackte Häuschen mussten weichen, um an der Zerzabelshofstraße Ecke Rohrmattenstraße, unweit des Zabok...