Sonntag, 7. April 2019

Reformations-Gedächtnis-Kirche und Berliner Platz

Der Nürnberger Architekt German Bestelmeyer hat ab 1916 in seiner Heimatstadt nicht nur diverse Erweiterungsbauten für das Germanische Nationalmuseum entworfen, sowie die Bauernfeindsiedlung (ab 1907), sondern auch vier evangelische Kirchen.

Friedenskirche in St. Johannis
Melanchton-Kirche in Ziegelstein
Gustav-Adolf-Gedächtnis-Kirche in Galgenhof
Reformations-Gedächtnis-Kirche in Rennweg

Für die Reformations-Gedächtnis-Kirche am Berliner Platz in Rennweg hat Bestelmeyer nur Teile des Entwurf geliefert. Realisiert wurde sie 1938 durch seinen Mitarbeiter Gottfried Dauner. Nach starken Kriegsbeschädigungen musste sie wieder aufgebaut werden und wurde 1949 neu eingeweiht. Der zwölfeckige Rundbau mit drei Türmen erinnert an eine mittelalterliche Burg und unterscheidet sich von den meisten anderen Kirchenbauten des 20. Jahrhunderts.

______________________










rund um und auf dem kleinen Park, der Berliner Platz heißt, gibt es noch eine alte Straßenbahnwendeschleife






im Hintergrund an der Bayreuther Straße der Stadtpark



Nach Norden sind die Schienen gekappt

Neuer Wohnblock am Bingkreisel

Nur ein wilder Parkplatz und zwei abgewrackte Häuschen mussten weichen, um an der Zerzabelshofstraße Ecke Rohrmattenstraße, unweit des Zabok...