Mittwoch, 3. April 2019

Das von Wasser umschlossene Zeltnerschloss

Eine bewegte Geschichte hat das Zeltnerschloss in der Gleißhammerstraße 2: Im Jahr 1370 wurde es erstmals erwähnt, 1504 zerstört, 1569 neu erbaut, 1943 ausgebrannt und 1955 erneut wieder aufgebaut. Es liegt mitten im Zeltnerweiher, den der Goldbach speist. (zu Wikipedia)

____________________


Brücke über den Zeltnerweiher zum Schlosstor


näher ran

Nebengebäude von der Brücke aus gesehen


andere Seite

Tor mit Uhrturm


Innenseite







Hauptgebäude

Hauptgebäude Südseite



Nordseite


im kleinen Nebengebäude ist ein Kulturladen


ums Eck ist noch ein Garten




am Kulturladen vorbei nach unten


Wildbewuchs auf der Insel



der Zeltnerweiher geht rund um die Schlossinsel


Abfluss der Goldbachs im Nordwesten

Brücke an der Gleißhammerstraße unter der der Goldbach abfließt

Neuer Wohnblock am Bingkreisel

Nur ein wilder Parkplatz und zwei abgewrackte Häuschen mussten weichen, um an der Zerzabelshofstraße Ecke Rohrmattenstraße, unweit des Zabok...