Mittwoch, 8. Januar 2020

U-Bahnhof Muggenhof

Während andere Großstädte ihre S-Bahn oder U-Bahnen oft auf schönen alten eisernen Viadukten entlang fahren lassen, muss man in Nürnberg auf der einzigen Hochbahntrasse der U-Bahn, die ab der Sigmundstraße (U-Bahn-Station Muggenhof) Richtung Fürther Stadtgrenze führt, eine scheußliche Beton-Konstruktion ertragen. Die Hochtrasse wurde nicht eigens für die U-Bahn erbaut. Schon die alte Straßenbahnlinie 1 fuhr in luftiger Höhe nach Fürth. Der 1970 erbaute Straßenbahnhof Muggenhof musste also nur für die U-Bahn umgerüstet werden, was 1982 nach einjähriger Bauzeit abgeschlossen wurde.


__________________________

Überbrückung der Sigmundstraße/Adolf-Braun-Straße mit einem Betonmonstrum - Ansicht von Südosten

kurz hinter der Ringbahnbrücke geht es langsam nach oben



Nordostansicht

Südwesten

Nordwesten

südöstlicher Eingang


östliches Verteilergeschoss


zu den Nordosteingängen


Eingänge zu den beiden Bahnsteigen

weiter Weg nach oben


Blick stadteinwärts




Blick stadtauswärts




nordwestlicher Eingang

die Trasse bleibt auf dem Weg nach Fürth oben








Wechsel der Hochbahn auf die Südseite der Fürther Straße kurz vor der Stadtgrenze

unterhalb des U-Bahnhofs ist es trist und grau




abgesehen von einem Fahrradständer ...

... ist dort alles voller abgestellter  Autos 
 


Neuer Wohnblock am Bingkreisel

Nur ein wilder Parkplatz und zwei abgewrackte Häuschen mussten weichen, um an der Zerzabelshofstraße Ecke Rohrmattenstraße, unweit des Zabok...