Samstag, 18. Januar 2020

Das Hans-Sachs-Gymnasium

Zwischen Löbleinstraße, Lindenaststraße und Goethestraße steht der Komplex des Hans-Sachs-Gymnasiums in Maxfeld. Den Altbau, das Löbleinschulhaus, gibt es seit 1903. Der Neubau an der Goethestraße wurde 2008 (mit Mensa und Betreuungsräumen) beziehungsweise 2010 (Dreifachturnhalle) fertiggestellt. Nach Fertigstellung des Löbleinschulhauses wurde zugleich die Königliche Kreis-Realschule II gegründet, wie das HSG damals hieß. Das historische zweiflügelige Gebäude ist im vom Jugendstil beeinflusster Neurenaissance erbaut worden.

_______________________

Der Altbau von Norden - links der "Würfel"-Neubau



Haupteingang






zum Hof












Ostflügel an der Lindenaststraße

Die Straße wurde mit der Fertigstellung des Neubaus verkehrsberuhigt

östlicher Hofeingang



Hofseite







Schulgarten im Winter


Süd- und Westseite

Der Würfel 

Eingang zur Turnhalle an der Lindenaststraße




Die Turnhalle sieht an der Goethestraße gruselig aus

Neuer Wohnblock am Bingkreisel

Nur ein wilder Parkplatz und zwei abgewrackte Häuschen mussten weichen, um an der Zerzabelshofstraße Ecke Rohrmattenstraße, unweit des Zabok...