Mittwoch, 1. Januar 2020

Grundmauerreste am Gewerbemuseumsplatz

Genau wie am Laufer Tor hat man im Zuge des U-Bahnbaus der Linie 2 entlang des östlichen (Inneren) Ringstraße Grundmauerreste der vor längerer Zeit abtragenen Teile der Stadtmauer gefunden. Anders als am Laufer Tor, wo man die Mauerteile in die U-Bahngänge integiert hat, ging man am Gewerbemuseumsplatz anders vor: An dieser Stelle hat man die zuvor schon geplante Tiefgarage der Nürnberger Akademie einfach außen herum gebaut und die Mauerteile als nicht tragende Zierwände außerdem von oben über verglaste Deckel öffentlich sichtbar gemacht.

_____________________



Treppe und Aufzug zur Tiefgarage 







 


Neuer Wohnblock am Bingkreisel

Nur ein wilder Parkplatz und zwei abgewrackte Häuschen mussten weichen, um an der Zerzabelshofstraße Ecke Rohrmattenstraße, unweit des Zabok...