Dienstag, 7. Januar 2020

U-Bahn-Station Eberhardshof

1981 wurde der U-Bahnhof Eberhardshof zwischen der damaligen Quelle und der Triumph-Adler-Werken eröffnet und blieb ein Jahr lang die Endstation der U1. Kurz vor dem Bahnhof fährt die Trasse aus dem Keller unter der Fürther Straße, um bis zur Station Muggenhof ebenerdig zu bleiben. Der sich in der Mitte der Straße befindliche Bahnhof ist über zwei Verteilergeschosse unterirdisch zu erreichen.

__________________

Auf Höhe der Augsburger Straße kommt die Bahn aus der Erde

auwärts gehts zum U-Bahnhof Eberhardshof





Ebenerdiger Bahnhof - nur unterirdisch zugänglich




Nordseite





Zugang an der verwaisten Quelle





östliches Verteilergeschoss




Aufgänge zur Nordseite











Aufgang zu den Bahnsteigen









zum westlichen Verteilergeschoss






nordwestlicher Ausgang

Südwestlicher Ausgang




Neuer Wohnblock am Bingkreisel

Nur ein wilder Parkplatz und zwei abgewrackte Häuschen mussten weichen, um an der Zerzabelshofstraße Ecke Rohrmattenstraße, unweit des Zabok...