Dienstag, 19. März 2019

Versteckt: Der Sybilla-Merian-Garten

Benannt wurde der kleine Garten östlich des Heidenturms nach der Künstlerin und Naturforscherin Maria Sibylla Merian, die ende des 17. Jahhunderts für 14 Jahre in Nürnberg arbeitete. Der Garten diente ihr für Blumen- und Insektenstudien. Er ist durch eine kleine Tür vom Äußeren Hof der Kaiserburg zu erreichen, nur in der Sommersaison und dann auch nur wenige Tage in der Woche geöffnet. (www.schloesser.bayern.de)

___________________


Hier kommt man rein bzw. auch wieder raus

durch dieses unscheinbares Türchen


mit der Altstadt im Hintergrund

mit Sinwellturm im Hintergrund


Der Heidenturm ist direkt daneben




Neuer Wohnblock am Bingkreisel

Nur ein wilder Parkplatz und zwei abgewrackte Häuschen mussten weichen, um an der Zerzabelshofstraße Ecke Rohrmattenstraße, unweit des Zabok...