Donnerstag, 16. Mai 2019

Der Bauhof

Der Bauhof hat seinen Namen zu recht, denn um einen Haufen Autos herum gruppieren sich Gebäude die etwas mit städtischem Bauen zu tun haben.

______________________

Das Baumeisterhaus (Bauhof 9) entstand 1615 aus Renaissancebau, es ist das Amtsgebäude des Stadtbaumeisters, des Baureferenten





Hinter dem Baumeisterhaus befindet sich der Zwinger bzw. Biergarten des K4

gegenüber der Verwaltungsbau des Baureferats (Bauhof 5). Er stammt aus der Zeit der Neurenaissance, 1885 erbaut. Das Obergeschoss ist allerdings jünger


Ansicht von Süden

Nordseite

Rückseite an der Johannisgasse (Ostseite)

das südliche Gebäude (Bauhof 2) beherbergt den SÖR = Servicebetrieb Öffentlicher Raum, also u.a. Straßenreinigung, Müllabfuhr, Grünanlagenpflege, Wasserwirtschaft

Hinterhof

Im gegenüberliegenden Gebäude (Vorderseite: Lorenzer Straße 26-30) ist unter anderem die Bayerische Architektenkammer untergebracht.

Vorderseite

Das Denkmal inmitten des Platzes ist verwaist

am Nordosten des Platzes ist die Stadtmauer zu sehen (dahinter ist der Garten des K4)


Tiefgarage

über die Peuntgasse gelangt man von Südwesten auf den Bauhof

Zufahrt von An der Sparkasse


Wohnanlage an der Pastoriusstraße

Zwischen Pastoriusstraße und Bahnline in Gleißhammer wurde vor einigen Jahren eine kleine Neubausiedlung mit zehn Mehrfamilienhäusern hochge...