Freitag, 31. Mai 2019

Auf AEG

Das Areal der ehemaligen AEG-Werke hat seit 2007 einen tiefgreifenden Wandel erlebt.

Seit 1914 stellten die damaligen Bing-Werke auf dem Gelände an der Fahrradstraße nicht nur die üblichen Blechspielzeuge, sondern auch bald diverse Klein-Haushaltsgeräte her. Daraus wurde die Tochterfirma Elektro-Bing, die 1921 mit Teilen der ursprünglichen Berliner Firma AEG als Elektrobeheizungsfirma GmbH fusionierte. Eine Produktionsverlagerung nach Berlin wurde verhindert. Es kam zum Neubau auf dem heutigen Gelände an der Muggenhofer Straße und zur Ausweitung der Produktionspalette (Herde und Kühlschränke, seit 1940 auch Kriegsmaterial).

Nach erheblichen Bombenschäden musste die vom AEG Konzern selbstständige Tochterfirma AEG Haushaltsgeräte GmbH nach 1945 nahezu neu anfangen. Ab 1950 wurden Waschmaschinen gebaut und neue Gebäude an der Fürther Straße errichtet. 1994 kaufte Electrolux die GmbH auf und 2007 wurde das Werk in Nürnberg endgültig geschlossen.

Ungeachtet der wenig ruhmreichen bayerischen Überlegungen, Teile der technischen Fakultäten der hiesigen Universitäten dort anzusiedeln, was bekanntermaßen nicht funktioniert hat, und mit kleineren Unternehmen zu einem Hightech-Campus zu entwickeln, ist die MIB Fünfte Investitionsgesellschaft mbH seither mit Renovierung, Firmen- und Kulturansiedlung bzw. -management befasst. Erster Mieter war tatsächlich Electrolux. . (www.auf-aeg.de)

___________________



Front an der Fürther Straße







vor der Renovierung

Dieser westliche Teil mit seinen Hintergebäuden wird gerade noch saniert

so sah das kürzlich noch aus

Ansicht des westlichsten Stückes von der Muggenhofer Straße aus gesehen
rechts hinter dem Grünzeug befindet sich die Ringbahn


fertige innere Höfe











die neue Kulturwerkstatt im Nordost-Bereich





Vor der Renovierung

danach


Außenseite Muggenhofer Straße Ecke Raabstraße

früher das Pförtnerhäuschen - jetzt das Café "Pforte"

dahinter die Sanierungarbeiten

letzte Bauphase

an der Muggenhofer Straße



bisherige Zustände im Westteil

 



Törchen zur Muggenhofer Straße

früherer Schienenanschluss zur Ringbahn

 Muggenhofer Straße - Blick ostwärts

altes Förderband zum nördlichen Areal

Galerie im nördlichen Pförtnerhäuschen



Ergebnisse aus der Werkstatt im Nordbau





Die Neubleiche

Südlich der Bahnlinie entlang der Burgerstraße und und Schanzenstraße hat man ein neues Wohnareal entwickelt und ihm den Namen "Neublei...